Katrin Schweiger

Komponistin
Dirigentin
Sängerin

 

"Filmmusik ist Emotion. Filmmusik ist Kreativität. Ich liebe es Filmmusik zu schreiben!"

 

"Mit Konzert Musik lege ich meine Seele offen." - Katrin Schweiger



PRESSE ZITATE

"[...] Das expressionistisch anmutende Werk ist eine faszinierende, intelligente Komposition, die völllig losgelöst vom Film gesehen werden kann und die ein großes Talent erahnen lässt. Man wird von Katrin Schweiger hören.[...]" - Peter Schupp, über die LIVE-Uraufführung der "Xian-Nu-Suite" vom 16.11.2016 im Stadttheater Kempten; Quelle: Allgäuer Zeitung.


 

Meine erste Komposition war ein Popsong.

Damals war ich 12. Ich habe zwar Filmmusik und zeitgenössische Musik studiert, doch schreibe ich immer noch sehr gerne Songs. Seit Januar 2017 toure ich mit meinem ersten deutsch-/bayrischen Popmusik als Singer-/Songwriterin und Pianistin, und werde begleitet vom großartigen Gitarristen Oliver Thedieck.

Aktuelle Konzerttermine findest du unter "Aktuelles"



Songtitel des aktuellen Programms:

Verliebt - Atemberaubend - Zauberwoid - Lass uns danzn - Kein Weg zu weit - Mondweh - Ich vertraute dir - So lang scho - Flieg -

Der Weg ist das Ziel - Ich wünsch mir - Hier & Jetzt - Verlang nach mir - Sei einfach du



PRESSE ZITATE:

"Musik ist ihr ganzes Leben: Das erfährt man im Gespräch mit Katrin Schweiger – und das spürt man, wenn sie singt, Klavier und Gitarre spielt." - Mittelbayrische Zeitung, 06.05.2017

"Schweiger interpretiert mit vielfältigem Ausdruck, ganz leise, zart hauchend, stark, kräftig mit glasklarer Stimme und spielt dazu am Klavier oder auf der Gitarre." - Donaukurier, 02.05.2017


Verliebt & Mondweh (Single)

Verliebt & Mondweh (Single)

"Die Königin der Schatten"

Ich arbeite derzeit für euch an einem Fantasy-Symphonic-Rock-Musical basierend auf den Büchern "Elfenblüte" von Julia-Kathrin Knoll.

Wer schon mal reinlesen will: "Elfenblüte"

Hier findet ihr auch immer neue Updates zum Musical.


Blogeintrag #1 - "Wie alles begann":
Seit ich in der Grundschule die Ober-Armeise in dem Musical "Tabaluga" spielen durfte, träumte ich davon eines Tage selbst ein Musical zu schreiben. An diesem Traum arbeite ich nun seit einiger Zeit und möchte euch nun ein bisschen was zur Entstehung von "Die Königin der Schatten" erzählen.

Als ich mein Kompositionsstudium beendet hatte, habe ich mich auf die Suche gemacht nach einem passenden Musicalstoff und habe mich in den Roman "Die Kinder Liliths" von Julia Kathrin Knoll - Autorin verliebt, der mittlerweile als Reihe mit dem Titel "Elfenblüte" verlegt ist.
https://www.amazon.de/…/B00J6QC…/ref=dp_byline_cont_ebooks_1

Also habe ich kurzerhand die Autorin angeschrieben, ihr von meinem Vorhaben erzählt aus ihrem Buch ein Musical zu machen, und wir haben ein Treffen in München vereinbart. Wir waren uns schnell sympathisch und nach Rücksprache mit ihrem Verlag hab ich das OK bekommen und mich auf die Suche nach einer Dramaturgin und Texterin gemacht. Denn nun hieß es 600 Seiten Roman in ein Bühnenstück zu adaptieren, und das stellte mich alleine vor eine große Aufgabe. Doch nach einigen Bewerbungsgesprächen habe ich Juliane Weigel-Krämer gefunden, und wir fingen an gemeinsam an der Dramaturgie des Stücks also des Handlungsablaufs des Musicals zu arbeiten. Die Arbeit mit Juliane war sehr professionell und konstruktiv und schnell hatten wir eine erste Bühnenfassung. Dazu verfassten wir erste Songs von denen wir auch Demo-Aufnahmen mit teils sehr bekannten Musical-sängern/innen machten, u.a. Oedo Kuipers und Dorothea Baumann. Teile davon werde ich euch demnächst online stellen!!! Doch leider merkten wir im Verlauf der Arbeit, dass das Stück so, mit all seinen Charakteren, vermutlich über 4 Stunden dauern würde, und da das für ein Musical viel zu lang ist, mussten wir nochmals neu anfangen...

Wie es weiter geht erfahrt ihr bald!
Bleibt kreativ!
 


Blogeintrag #2: "Worum geht es im Musical? - Teil 1: Alahrian & Juna"

Es geht um Hass - Verrat - einen Fluch, das Ende der Menschheit und um die große, alles verändernde Liebe!

(Für alle, die die Bücher kennen, möchte ich hier bereits erwähnen, dass für das Musical Personen verändert,

rausgeschmissen und umbenannt wurden. Bitte nicht wundern - darauf gehe ich später noch genauer ein.)

Unser männlicher Held heißt Alahrian. Er ist ein Lichtelb, wäre in Menschenjahren ca. 27 Jahre alt, hat blonde Haare und helle Augen. Er ist ein geschickter Krieger und ein noch mächtigerer Magier und Heiler. Alahrian lebt mit seiner Sippe seit Jahrtausenden in den Wäldern nahe dem Dorf, in dem unsere Geschichte spielt. Als Mitglied der „Krieger des Lichts“ kämpft er seit jeher für den Frieden zwischen den Völkern und das Gleichgewicht in der Natur. Seit dem tragischen Missverständnis mit den Menschen vor 400 Jahren, das dazu geführt hatte, dass sie ihn als Hexer verbrennen wollten, ist es seine Aufgabe seine Mutter Lilith, die Königin der Schatten, in ihrem Gefängnis zu bewachen. Lilith hat aus Hass und als Rache über den Tötungsversuch der Menschen an ihrem Sohn, ihre Seele völlig der Dunkelheit verschrieben. Sie legte das ganze Dorf in Schutt und Asche, und verfluchte den Bürgermeister zu ewigem Leben. Das konnte Alahrian als Krieger des Lichts nicht zulassen, nicht einmal, nachdem was die Menschen ihm antun wollten. Da Alahrian als einziger in seiner Sippe stark genug ist seine Mutter gefangen zu halten, führt er ein einsames, Sorgen geplagtes Leben, spaziert am liebsten in den Wäldern und spielt Klavier. Er hat den Menschen vergeben, doch fühlt er sich nur selten in ihrer Gesellschaft wirklich wohl.

Das ändert sich schlagartig als Juna (nicht mehr „Lilly“ wie im Buch), eine junge Komponistin in Alahrians Dorf zieht. Sie flieht aus der Enge der Hamburger Großstadt, braucht Raum um wieder klare Gedanken fassen zu können, um endlich ihre Oper zu Ende zu komponieren, bevor ihr das Geld ausgeht. Juna ist ca. 25-26 Jahre alt, hat dunkle Haare und ein eher unscheinbares Auftreten. Sie will im Moment eigentlich nichts von Männern wissen, als sie Alahrian begegnet und sich ihre Welt für immer verändert!


Demosong #1: "Ich kenne Dich"

Dieser Song beschreibt den ersten "Magic Moment" zwischen unseren Protagonisten Juna und Alahrian.

Es singen für euch die Musicalstars Dorothea Baumann und Oedo Kuipers!!!
Text: Juliane Weigel-Krämer
Musik & Produktion: Katrin Schweiger

https://youtu.be/RUqmlHHFwlI

"Mein Herz schlägt wie wild! Was passiert mit mir?
So lange war mein Leben ohne Licht!
Doch jetzt stehst du hier, wie ein Wunder,
unerwartet, ich seh dich und ich weiß:
Ich kenne dich!"


Katrin ist Arrangeurin und Orchestratorin.

Sie schreibt Arrangements zu Rock/Pop/Jazz, Filmmusik und Musicals.

Sie arbeitet u.a. für die Bayrischen Filmfoniker (Filmmusik Orchester), Konstantin Wecker, Gil Ofarim (Band "Acht"), Mike's Music Train (Bigband).

Ihre Arrangements wurden bereits live in der Philharmonie im Gasteig, München, aufgeführt und sind veröffentlicht auf dem Album "Sei dabei" der Band "Acht" von Gil Ofarim.



Aktuelle Projekte:

Orchestration des neuen Balletts "Hekascha" von Komponist Gerhard Nemetz

 



Vergangene Projekte:

Filmmusic-Medley "Der Untergang", Arrangement and Orchestration

für das Symphonieorchester der "Bayrische Filmfoniker" (original music: Stephan Zacharias). Auffgeführt bei der "Movie Night" der Bayrische FilmFoniker, am 22. November 2015 im Gasteig, Philharmonie, München.


Filmmusic-Medley "Cloud Atlas", arrangement and orchestration

für das Symphonieorchester der "Bayrische Filmfoniker" (original music: Reinhold Heil, Tom Tykwer, Johnny Klimek ). Auffgeführt bei der "Movie Night" der Bayrische FilmFoniker, am 22. November 2016 im Gasteig, Philharmonie, München.


Filmmusic-Medley "Hologram for the king", arrangement and orchestration

für das Symphonieorchester der "Bayrische Filmfonike " (original music: Johnny Klimek & Tom Tykwer). Auffgeführt bei der "Movie Night" der Bayrische FilmFoniker, am 26. November 2017 im Gasteig, Philharmonie, München.


Musical Medley of "Cats" for Bigband and 4 Singers.

for Mike's Music Train. (original music: Andrew L. Webber)


Orchestration for symphony orchestra of "Tango Joe"

original music by Konstantin Wecker from the movie "Schtonk". Performed live at "Movie Night" by Bayrische FilmFoniker, 22. November 2015 at Gasteig, Philhamonie, Munich.


Musical "Oliver!", additional orchestration for student players

aufgeführt am TLG, München, Juli 2016.


Popsong "Wer ich bin", orchestration for Orchestra

original music: Gil Ofarim, Katrin Schweiger. Published on the album "Sei dabei" by the band "Acht".

ngement and Orchestration für Symphonie orchester für "Bayrische Filmfoniker".